Hille, René und Harald Jürgens

Auf Wiedersehen…

Schweren Herzens schließen wir zu Ende April endgültig unseren Betrieb. Das Café an der Oldenburger Straße übernimmt die Bäckerei Tönjes, die Produktionsstätte wird abgerissen.

Schweren Herzens schließen wir zu Ende April endgültig unseren Betrieb. Während das Café an der Oldenburger Straße ab 1. April von der Bäckerei Tönjes übernommen und mit dem bestehenden Team weitergeführt werden soll, entstehen auf der Fläche der bisherigen Produktionsstätte neue Wohnungen und Büroräume.

Wir schließen zu Ende April

Noch vor einem Jahr war eine umfangreiche Grundsanierung des Hauptgeschäfts der Bäckerei und Konditorei Jürgens an der Huntestraße geplant. Einige Wardenburger wunderten sich allerdings bereits über den langen Leerstand der ursprünglichen Bäckereifiliale. Der Umbau ließ Monat für Monat auf sich warten. “Bis Ende haben wir noch positiv in eine Zukunft mit einer frisch renovierten, gläsernen Produktion geblickt, doch nun platzt dieser Traum nicht zuletzt aufgrund der Corona-bedingten Schließung unseres Kleinen Cafés an der Oldenburger Straße und des fehlenden Liefergeschäftes an Gastronomiebetriebe”, sagt Seniorchef Harald Jürgens.

Der Druck stieg mit jedem weiteren Monat der Schließung. „Mittlerweile fehlt uns einfach die Perspektive zum Weitermachen. Die Zukunft für unseren Betrieb ist durch die Corona-Pandemie einfach zu ungewiss“, erklärt Harald Jürgens. Dieses Risiko wollen er und seine Frau Hille ihrem Sohn René, der den Betrieb eigentlich langfristig übernehmen wollte, nicht aufbürden.

Betriebsaufgabe statt Umbau

Die Betriebsaufgabe nach so langer Zeit fällt uns absolut nicht leicht, geht damit doch auch ein großes Stück Familiengeschichte nach mehr als 122 Jahren zu Ende.

Mit der fünften Generation endet also die Geschichte des Wardenburger Traditionsunternehmens. Ab April übernimmt die Bäckerei Tönjes aus Ganderkesee das Café. Die gute Nachricht für alle Wardenburger: Das Team, das seit Jahren im Kleinen Café tätig war, bleibt bestehen. „Wir bleiben dem Konditoren- und Bäckerhandwerk weiterhin verbunden und haben großen Respekt für jeden Kollegen, der weiter für die Branche kämpft“, sagt Harald Jürgens noch, der sich jetzt in den Vorruhestand begibt.

Gutscheine für das Kleine Café behalten ihre Gültigkeit auch bis über die offizielle Schließung hinaus und können bis zum 31. März 2022 eingelöst werden.

Abriss der Produktionsstätte schafft Platz für Wohnungen

Auch für das Grundstück an der Huntestraße, wo in den letzten Jahrzehnten nach alter Handwerkstradition Brötchen, Brote, Kuchen, Kekse, Pralinen und Wardenburger Spezialitäten hergestellt wurden, ist bereits eine Lösung gefunden worden. Die alten Gebäude weichen neuen Wohnungen und Büroräumen. Der Beginn der Abriss- und Neubauarbeiten ist für Mitte des Jahres geplant.

No votes yet.
Please wait...
Voting is currently disabled, data maintenance in progress.